Der Kroatien-Spezialist
Immobilien in Kroatien: Dalmatien und Istrien
+49 (0) 80 81 / 9 52 51 0
+49 (0) 80 81 / 9 52 51 29
info@kroatien-immo.de
  • Deutsch
  • English

Was bieten wir Ihnen beim Immobilienkauf?

Kaufabwicklung

1. Sie haben die wichtigste Entscheidung in Ihrer Aktion „Auslandsimmobilienkauf“ getroffen. Sie haben sich für eine Immobilie, Ihre Immobilie entschieden. Sie sind sich mindestens zu 75% sicher, dass es Ihre Immobilie ist. Ein 100%iges Objekt gibt es nicht. Es gibt nichts 100%iges auf unserer Welt, siehe Menüpunkt „Philosophie“. Sie haben auch den Maklerspruch meiner Mitarbeiter beherzigt: Bitte werten Sie bei Ihrer Kaufentscheidung die Lage des Objektes 3mal! Jetzt können Sie nur noch Ihre "Ängste" daran hindern Ihren Entschluss notariell beglaubigen zu lassen.

2. Der nächste Schritt ist die Eigentumsumschreibung. Wir vermitteln Ihnen einen Rechtsanwalt vor Ort. Dieser Anwalt hat unserer Firma bewiesen, dass er einer der besten Fachanwälte auf seinem Gebiet ist. Er wird auch Ihnen beweisen wollen, dass er sich von seinem Berufsziel, fehlerlos zu arbeiten, ständig leiten lässt. Natürlich können Sie jederzeit einen Anwalt selbst benennen. Dieser muss aber in HR zugelassen sein!

Sie beauftragen diesen Anwalt mit der Umschreibung. Der Anwalt, „Ihr“ Anwalt, wird alle Papiere prüfen und einen Immobilienkaufvertrag aufsetzen. Ihr Anwalt übernimmt die Verantwortung für seine Arbeit, er wird für diese Papierarbeit in der Regel 1.5 % - 2.0 % der Kaufsumme als Honorar verlangen. Seine Arbeit beinhaltet auch den Antrag zur Grundbucheintragung nach Zagreb ebenso wie eine amtliche deutsche Übersetzung des Immobilienkaufvertrages. Gibt Ihr Anwalt grünes Licht für Ihren Kauf, kann dieser Immobilienvertrag in ein bis zwei Tagen unterschriftsreif sein. Ist bei den Verkaufspapieren noch Anwaltsarbeit nötig, z.B. der neueste Grundbuchauszug oder eine Baulandbestätigung der Gemeinde muss noch angefordert werden, dann kann auch ein Immobilien-vor-vertrag abgeschlossen werden.
Dort wird einmal der Kaufpreis festgeschrieben und ein fixes Datum für den nachfolgenden Hauptvertrag wird festgelegt. Eine Anzahlung, die üblicherweise 10 % der Kaufsumme beträgt (in Kroatien Kapara genannt), gibt dem Ganzen ein finanzielles Gewicht. Diese Anzahlung muss der Verkäufer doppelt zurückzahlen, sollte er bis zum angegebenen Datum die Papiere für sein Objekt nicht verkaufsfähig haben. Sie verlieren allerdings diese Anzahlung, wenn Sie ohne einen triftigen Grund vom Kauf zurücktreten.

Ob Sie eine weitere Variante wählen und die Anzahlung auf ein Anwaltskonto geben (Anderkonto), diesbezüglich wird Sie wiederum Ihr Anwalt oder wir beraten. Wir vor Ort kennen alle Sonderheiten der Region, wir sehen unsere Aufgabe auch darin Hintergründe auszuleuchten, um optimale Kaufsicherheit gewährleisten zu können. Obwohl ich es als selbstverständlich betrachte, möchte ich ausdrücklich betonen, diese Kaufsicherheit steht in unserer Firma an erster Stelle.

Schlüsselfertiges Bauen

Der m²-Preis für ein schlüsselfertig freistehendes Haus beträgt ca. 900,- € bis 1.200,- €, je nach Ausstattung. Für Balkone rechnet man 50 % dieses qm-Preises, für Terrassen 25 % pro qm zusätzlich. Auf den Inseln sind die Baupreise von 10 - 40 % höher. Für Architekten-Planungskosten in Kroatien sind 12.- € / m² zzgl. 25 % PDV (MwSt.) üblich. Viele Baufirmen übernehmen diese Arbeiten zu einem noch günstigeren Preis. Kommt die Baufirma in Verzug werden 5 % von den Baukosten (Bauabschnittskosten) als Strafe einbehalten. Bezahlt wird in der Regel nach Vollendung eines Bauabschnittes. Die boomende Bauwirtschaft in Kroatien arbeitet also nach europäischen Regeln. Viele Anbieter stehen in einem gesunden Wettbewerb zueinander. Mit üblichen schriftlichen Vereinbarungen (Bauverträgen) kann man sein Haus auch ohne vor Ort zu sein, ohne ständige Kontrollen, errichten lassen.
Baufirmen, Architekten und deren Handwerker arbeiten inzwischen in einer guten europäischen Qualität. Als Faustregel für Genehmigungen gelten: Mindestgrößen für Bauplätze werden von der jeweiligen Gemeinde festgelegt. Zweistöckige Bauweise plus Dach wird in der Regel genehmigt. Bebaubare Zonen werden von den Gemeinden ausgewiesen und bedürfen dann noch einer Genehmigung vom Land. Das Anfang 2004 verabschiedete Baugesetz schreibt den Gemeinden vor für ihr Bauland einen B-Plan (Mikroplan) zu erstellen. Über diesen Bebauungsplan bekommen Bauwillige feste Rahmenbedingungen für ihr Bauvorhaben an die Hand.

Behördliche Verfahren

Ein Hauptziel des kroatischen Staates ist die Mitgliedschaft in der Europäischen Union. Das dortige Grundgesetz und alle anderen Regelwerke wurden daraufhin abgestimmt. In einem reziproken Verfahren ist es Ausländern also erlaubt Grund und Boden zu besitzen. Der protokollarische Aufwand ist ähnlich wie in Deutschland. Lagepläne vom Katasteramt und Besitzurkunden werden benötigt. Das Liegenschaftsgericht prüft den aktuellen Besitzer und eventuell eingetragene Belastungen oder Schuldverschreibungen. Grundsätzlich erledigt in unserer Firma ein Rechtsanwalt diese Formalitäten. In Kroatien ist das jedoch nicht üblich. Verkaufsverträge können und dürfen von Jedermann geschrieben werden.

Sind alle Unterlagen komplett gehen Anwalt, Verkäufer und Käufer zu einem Notar. Dort wird die Unterschrift des Verkäufers amtlich beglaubigt. Sofort nach dieser beglaubigten Unterschrift kann die Immobilie vom Käufer genutzt werden.
Unsere Firma stellt einen Mitarbeiter als Dolmetscher. Wir vermitteln auch amtlich vereidigte Dolmetscher, die allerdings ein Honorar verlangen. Die Grunderwerbssteuer in Kroatien beträgt 5 %, zu zahlen nach der Grundbucheintragung.

Sicherheit

Inzwischen haben namhafte EU- und US- Firmen in Kroatien investiert. Die Amerikaner sind vertraglich gebunden, die nächsten Jahre eine Autobahn bis Dubrovnik fertig zustellen.
Mitte 2005 ist dieses Milliardenprojekt bis Split vollständig gebaut, dann gehen die Arbeiten weiter Richtung Süden. Eine politische Wende ist nicht mehr relevant, zu viel westliches Kapital ist schon in das Land geflossen. Das Zagreber Parlament gilt als vorbildlich in seiner demokratischen Zusammenstellung und Arbeitsweise. Eigentumsdelikte sind in Kroatien sehr selten. Dieb ist ein schlimmes Schimpfwort.
Die demokratische Entwicklung gilt als vorbildlich. Ausländer werden im Hinblick auf den erwünschten EU-Beitritt zuvorkommend behandelt. Mit dem Hereinholen Kroatiens in die EU sollen den noch entwicklungsbedürftigen Nachbarländern die Vorteile einer EU-Mitgliedschaft zur Nachahmung gezeigt werden. Nachbarschaftshilfe wird in Kroatien groß geschrieben. Das spüren tagtäglich viele Übersiedler und Ferienhausbesitzer.

Interessiert? Dann registrieren Sie sich hier

Ihre Kontaktdaten

Ihre Suchkriterien

Angaben mit * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.